Ludwig-Wucherer-Str. 10 | 06108 Halle | (0345) 2028148

Sterile Medikamente

Herstellung im zertifizierten Reinraum

In der Neuen Apotheke in der Ludwig-Wucherer-Straße 10 haben wir einen sterilen Reinraum eingerichtet - zertifiziert nach EU-GMP Leitfaden ANNEX 1 und 15. Dort stellen wir aseptische, sterile Arzneimittel her, welche die pharmazeutische Industrie nicht fertig anbietet. 

Auf Verordnung der Fachärzte und unter besonderen Bedingungen entstehen in unserer Apotheke sterile Medikamente und Zytostatikalösungen - individuell auf jeden Patienten abgestimmt. Diese werden im Rahmen der Behandlung ambulant zu Hause oder in den Praxen der Fachärzte verabreicht.

Hygiene im Zytostatikalabor

Die Konzentration an Aerosolen wird im zertifizierten Reinraum sehr gering gehalten - eine Abluftanlage sorgt für eine strömungs- und partikelfreie Luft. Schleusen für Mensch und Material unterbinden zudem, dass Partikel von außen in das Labor gelangen.

Strenge Hygienemaßnahmen für unsere Mitarbeiter: Schutz- und Arbeitskleidung mit Kopfhauben und Überzieher für die Schuhe sind absolute Pflicht - genauso wie spezielle Verhaltensregeln im Reinraum. Wir sorgen mit den strengen Maßnahmen dafür, dass die Kontamination der Zytostatika mit Keimen verhindert wird - gleichzeitig schützen wir unsere Apothekenmitarbeiter.

Herstellung steriler Arzneien im GMP-Sterillabor in Halle

Der komplette Herstellungsprozess in der Reinraumkabine muss steril sein, weil die von uns hergestellten Lösungen keine Konservierungsmittel enthalten - und auch nicht nachträglich sterilisiert werden können. Eine Kontamination mit Keimen muss also zwingend verhindert werden.

Für uns als Apotheker und Apothekerinnen gelten dieselben Anforderungen an die Keimfreiheit wie für die pharmazeutische Industrie - festgeschrieben in den GMP-Richtlinien. GMP bedeutet „Good Manufacturing Practice“. Das ist der europäische Leitfaden, der die Regeln der guten Praxis zur Herstellung von Arzneimitteln vorgibt.

Laminar Air Flow Werkbank

Die sterile Herstellung von Lösungen und Medikamenten erfolgt in einem geschlossenen System - einer speziellen Sicherheitswerkbank: Laminar Air Flow. Diese sterile Werkbank findet bei der Arbeit mit empfindlichen Materialien Anwendung und ist auch ein wichtiger Teil in unserem Reinraum. Diese Reinraumwerkbank erfährt eine gesonderte Belüftung zur Wahrung der Sterilität während wir Individualrezepturen für unsere Patienten herstellen.

 

Unser Spezialgebiet ist die Parenterale Ernährung

Die parenterale Ernährung erfolgt direkt ins Blut durch Infusionen - unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes. Wenn ein Patient vorübergehend - durch Operationen oder Krankheit - keine Nahrung durch den Magen-Darm-Trakt aufnehmen oder verwerten kann, verordnet der Arzt die Aufnahme von Nährlösungen als Infusion. 

Diese enthält alle lebenswichtigen Bestandteile der Nahrung. Es handelt sich bei diesen Nährlösungen um verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel auf Basis einer ärztlichen Verordnung - wir bieten die Herstellung dieser individuellen Nährlösungen im Sterillabor an.

Mehr Informationen zu:

 

Unsere anderen Apotheken im Verbund mit der Neuen Apotheke Halle